Kontakt zu uns

Der Clubvorstand:
Vorsitzender:
Michael Beth, DJ5LB
Stellv.:
Volker Heck, DO4VH

Kontakt zum Vorstand

Clubtreffen

Jeden
1. Dienstag

und
3. Freitag

im Monat um 20:00 Uhr

Details und Anfahrt

OV-Frequenzen

145.475 MHz
430.175 MHz

DMR (Brandmeister)
Talkgroup #262611
Repeater: DF0MOT

Clubfrequenzen

fox11.de Unser Club Nachrichten Volltext Meldung

Hohe Kompetenz und ein super Team

08.02.2012 22:17 von Daniel Keil, DD7DKA

F11 bringt alle Kursteilnehmer erfolgreich durch die Prüfung

Veröffentlicht im Hessenrundspruch Nr. 05/12 vom 08. Februar 2012

Bei dem gestrigen Prüfungstag bei der BNetzA in Eschborn waren 19 Prüflinge geladen, einer hat abgesagt und erschienen waren 17 Prüflinge. Dies teilt der Prüfungsbeisitzer Dieter Ort, DK2NO mit. Die Kandidaten kamen aus den Bereichen der BNetzA-Außenstellen Köln, Nürnberg und Eschborn. Zwei Kandidaten der Erstprüfung Klasse A und ein Wiederholer Technik Klasse A gingen mit einem Zeugnis nach Hause, sechs Prüflinge hatten sich für die Zusatzprüfung Technik von Klasse E nach Klasse A gemeldet, drei hatten erfolgreich abgeschnitten. Zur Erstprüfung der Klasse E waren acht Kandidaten angetreten, sie können in den nächsten Tagen ebenfalls auf ein Rufzeichen stolz sein. Dieter gratuliert den Absolventen und ebenso den Ausbildern zu Ihrem Erfolg. Es waren wieder Prüflinge dabei, die ein hervorragendes Ergebnis geliefert hatten.

Ein großer Teil der Prüflinge kam diesmal aus dem Amateurfunklehrgang des Ortsverbands Bad Homburg, F11, der gleich nach dem Hessentag den Schwung ausnutzte und einen Klasse E-Kurs angeboten hat. Mit neun Teilnehmern startete der Lehrgang, einer musste krankheitsbedingt kurz vor der Prüfung aufgeben, ein weiterer war beruflich verhindert. Alle anderen sieben Prüflinge bestanden die Prüfung, einer von ihnen sogar gleich für die Klasse A.

Besonders freut sich unsere YL-Referentin Christiane über den Erfolg ihrer Tochter Larissa, die mit 14 Jahren jüngste Teilnehmerin in diesem Kurs war. Sie ist nun die jüngste YL in Hessen. Zur bestandenen Lizenz gab es ein eigenes Handfunkgerät. So können wir Larissa in den nächsten Zeit sicher häufiger auf den Amateurfunkbändern antreffen. Vorstandskollege Klaus, DL2FP, hat bereits einen sehr brauchbaren Vorschlag zur Nutzungsaufteilung der Familienstation unterbreitet: Wenn Larissa funkt, gibt es mehr Taschengeld pro QSO, wenn Carsten oder Chrissi funken, gibt‘s Kohle für Larissa, weil sie dann nicht darf. Ein bisschen Gerechtigkeit muss doch sein.

Es gab aber auch noch einen weiteren Rekord: Der jüngste männliche Teilnehmer des Kurses war Sebastian mit ebenfalls 14 Jahren. Auch ihn begrüßen wir sehr herzlich in den Reihen der Funkamateure und gratulieren ihm zu dem großen Erfolg. Das Team von F11 freut sich sehr über den gelungenen Abschluss und gratuliert allen frisch lizenzierten Funkamateuren.

Insgesamt haben neun Mitglieder des OV F11 den Kurs begleitet. Bei etwa 26 Abenden ergibt das durchschnittlich drei Einsätze pro OM. Der Lehrplan orientierte sich an der Literatur von Eckard Moltrecht. Über eine Mailingliste und Skype-Konferenzen konnten die Teilnehmer sich zusätzlich treffen und helfen lassen. Das ist ein planbarer Aufwand, den der OV in Zukunft gerne wieder eingehen wird. So gab es denn nicht nur den Abschluss des Kurses zu feiern. Auf der gestrigen Jahreshauptversammlung von F11 gab es nur zufriedene Mienen über ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr in diesem OV: Hessentag super gelaufen, Hessencontest als OV gewonnen, Kurs abgeschlossen und alle sieben Prüflinge haben bestanden. Ein engagiertes Team und eine hohe Kompetenz machen es möglich.

Zurück